where is your heart?



"andere menschen sind ziemlich schrecklich.
die einzige gesellschaft, in der man es aushalten kann, ist man selbst."


manchmal wiegt mein herz zehntausend tonnen. manchmal, und an tagen wie heute.
die intensität meiner wut wächst proportional mit der anzahl der menschen, die den raum betreten. ich fasse es nicht, ich fasse das alles nicht, und manchmal sind menschen wirklich das schlimmste, was einem passieren kann.
in gedanken schlage ich blind um mich; ich befinde mich irgendwo inmitten von stiller verachtung und überwältigender traurigkeit. this is getting very much ridiculous, und ich kann nicht glauben, wie pathetisch das alles ist. manchmal frage ich mich, ob wirklich alle menschen ein bisschen verstand besitzen, und wenn ja, warum sie ihn nicht benutzen - das würde in so mancher hinsicht vieles einfacher machen. versucht es mal, funktioniert prima!
mir wird schlecht von so viel affektiertheit und falschem interesse; vor wut bricht mir fast der stift ab. diese aufgepuschten lappalien; aber es ist schon bitter, wenn einem die gesprächsthemen ausgehen.
in diesem sinne:

"auf dem lande steht man so früh auf, weil man so viel zu tun hat, und legt sich so früh zu bett, weil man so wenig zu denken hat."
15.1.10 16:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de